Seit Donnerstagabend dienen die Schaufenster des leerstehenden Ladenlokals an der Schüppenstr. 10 als Ausstellungsfläche. Mitten in Coesfeld hängen bis zum 15. Oktober mindestens sechs Bilder des Ausstellungsprojektes Mein Brett.Meine Welt – Fotos.Geschichten.Leben. Passend zum Motto der Kreuzwoche „Bretter, die die Welt bedeuten“ wollte Daniel Gewand Geschichten von jungen Erwachsenen zu Bretter, die ihnen die Welt bedeuten sammeln. Die Coesfelder Journalistin Greta Lüking hat die Geschichten aufgeschrieben, die man unter jedem Bild nachlesen kann. „Die Geschichten sind ganz unterschiedlich, aber alle tiefgründig und vor allem sehr persönlich. Ich finde es toll, dass die Personen uns daran teilhaben lassen.“ Auch die Fotografin Anna Fleige ist begeistert: „Ich höre einfach gerne Geschichten aus dem Leben anderer Menschen.“ Anna Fleige hat die beindruckend einfachen schwarz-weiß Fotos zu den Geschichten gemacht. Ein Lieblingsbild oder eine Lieblingsgeschichte hat keiner aus dem Projektteam, die Mischung mache es, da sind die drei sich einig. „Eine Ausstellung voller Leben,“ so Daniel Gewand, „passend zur Kreuzwoche in der Christen das Kreuz besonders verehren – letztlich auch nur zwei Bretter, aber die bedeuten Christen die Welt und Leben.“
Die Ausstellung ist jedoch nur ein Zwischenergebnis, denn sie kann noch wachsen: Junge Erwachsene können ihre Geschichten und ihr Foto zu Brettern, die ihnen die Welt bedeuten gerne per Mail oder Whatsapp an das Projektteam schicken. Diese werden dann ebenfalls ausgestellt.

Advertisements